Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Bezirksoberliga

Das Ligasystem im Bezirk des Ostfriesischen Schützenbundes besteht aus mehreren Ebenen. Hier treten Mannschaft des Bezirks gegeneinander an um am Ende der Saison die beste Mannschaft zu krönen. Um in der Bezirksoberliga starten zu dürfen, muss sich eine Mannschaft  zunächst in der darunterliegenden Bezirksliga bewiesen haben.

Eine Mannschaft besteht in der Bezirksoberliga immer  aus fünf Schützen, wobei das Geschlecht der Sportler egal ist. Es wird immer ein Wettkampfprogramm geschossen, welches in den Disziplinen Luftgewehr und -pistole jeweils 40, in den Auflageequivalenten jeweils 30 Schuss umfasst.

Die Sportler der Bezirksoberliga Luftpistole 2023 / 2024 auf unserem Stand. Foto: Daniel Pruin

Ein Luftgewehr-Ligawettkampf der Saison 2023 / 2024 auf dem Stand in Idafehn. Foto: Pascal Troitzschel

Die Sportlerinnen und Sportler treten dabei immer in Duellen (eins gegen eins) gegeneinander an und der Sieger des Duells erhält einen Punkt für die Mannschaft. Am Ende des Wettkampfes gewinnt die Mannschaft mit den meisten Punkten. Neben den Einzelpunkten gibt es für die Siegesmannschaft zwei Mannschaftspunkte.

Die Mannschaften, die am Ende der Saison an Position eins und zwei stehen, werden zu den Aufstiegswettkämpfen eingeladen, wenn sie aufsteigen wollen. Die nächste Ebene nach der Bezirksoberliga ist die Landesverbandsliga.

Ein großer Unterschied zu "normalen" Wettkämpfen: [...]
Foto: Thalia Goßling

[...] Die Zuschauer können live mitfiebern. Musik und Applaus sind absolut erwünscht. Foto: Thalia Goßling

Weitere Informationen zur Bezirksoberliga gibt es auf der Seite des Ostfriesischen Schützenbundes; Ergebnisse sind im RWK-Onlinemelder zu finden.

Vergangene Saisons der Bezirksoberliga:

Aktuell sind noch keine Beiträge vorhanden.